Start Schule Infobereich ESIS Links Kontakt

Besuch in der Staatskanzlei

4. Oktober 2016

Politik betrifft uns alle

Maria-Ward-Schülerinnen informierten sich im Umweltministerium über Tätowierungen.

"Politiker reden doch eh alle nur und haben keine Ahnung" oder "Was geht mich das an, was in einem Ministerium passiert?": Stereotype Klischees, die wohl jeder aus Gesprächen kennt. Unsere Schülerinnen wollten es genau wissen und machten sich im Umweltministerium und in der Bayerischen Staatskanzlei ihr eigenes Bild. "Niemals hätte ich gedacht, dass sich Politiker und Beamte mit dem Entfernen von Tattoos beschäftigen", erzählt Kimberly Steiner. Alle fanden den Tag total spannend. Im Ministerium erhielten sie viel Lob für ihr Engagement und ihre überlegten Fragen. Zur Belohnung dürfen sie sich für eine Fahrt nach Brüssel bewerben. Vielleicht erhält die Schule zum achten Mal in Folge den Zuschlag. Das wäre für die Schülerinnen super und in der Landeszentrale für politische Bildung, die über die Vergabe entscheidet, die ganz große Ausnahme.




Wie bei den Sitzungen der Staatsminister und -sekretäre saßen die Schülerinnen der Maria-Ward-Realschule auf deren Plätzen am Kabinettstisch in der Bayerischen Staatskanzlei.



Fast schon ganz oben auf der Treppe zum Kabinettssaal und dem Büro von Herrn Seehofer ließen sich die Maria-Ward-Realschülerinnen in der Bayerischen Staatskanzlei zusammen mit Frau Oertel von der Landeszentrale für politische Bildung und ihrer Lehrerin Frau Failer fotografieren.
Maria-Ward-Realschule Schrobenhausen, Lenbachstraße 32, 86529 Schrobenhausen
Telefon: 08252 8817-0, E-Mail: realschule@maria-ward-sob.de